Die Helmut Oppermann GmbH baut befestigte Flächen in jeder Größenordnung - vom kleinen Sitzplatz bis zum Stadtplatz, vom Gartenweg bis zur Feuerwehrzufahrt.

Die Möglichkeiten hinsichtlich Bauweise und Materialwahl sind nahezu unbegrenzt. Wir entwickeln für Sie die optimale Lösung.

Pflaster- und Plattenbeläge

Pflaster-und Plattenbeläge können aufwendig gestaltet sein oder auch schlicht und funktional. Gängige Materialien für Pflastersteine und Platten sind Beton, Ziegel (Klinker), Naturstein und neuerdings vermehrt auch Keramik. Zahlreiche Formen und Formate ermöglichen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.
Neben der Materialwahl spielt die Bauweise eine entscheidende Rolle für die Langlebigkeit und Dauerhaftigkeit der Fläche. Für eine ausreichende Tragfähigkeit und Frostsicherheit werden die Beläge auf eine Frostschutzschicht und/oder Tragschicht verlegt. Auf der Tragschicht werden die Steine in eine sogenannte Bettung verlegt und die Fugen vollständig verfüllt. Bei der ungebundenen Bauweise bestehen sämtliche Schichten aus Kies, Schotter, Splitt oder Sand. Die Tragschicht, Bettung und Fuge bestehen bei der gebundenen Bauweise aus Beton oder Mörtel. Abhängig von der vorgesehenen Nutzung, dem vorhandenen Baugrund und ihren Ansprüchen ermitteln wir die geeignete Bauweise für Sie.
Wir beraten Sie gern!

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Holzterrassen

Für Flächen, die nur durch Fußgänger genutzt werden - zum Beispiel Terrassen - stellt Holz eine sehr gute Alternative zu den üblichen Pflaster-und Plattenbelägen dar.
Holz ist ein sehr warmes, natürliches Material. Zum Einsatz kommen heimische Weichhölzer (Fichte, Kiefer, Douglasie oder Lärche), heimische Harthölzer (Buche, Eiche, Robinie) oder Tropenhölzer (Bangkirai, Bongossi). Mit Blick auf die Umwelt verwenden wir ausschließlich FSC- zertifizierte Hölzer.
Holzterrassen sind sehr langlebig und halten ohne Weiteres mehr als 20 Jahre. Das gewährleisten wir durch eine bedarfsgerechte Behandlung des Holzes und eine fachgerechte Bauweise - den sogenannten konstruktiven Holzschutz.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Wasserdurchlässige Beläge

In den westlichen Industrieländern werden immer mehr Flächen versiegelt. Das Regenwasser kann nicht mehr versickern. Die Folgen sind unter anderem sinkende Grundwasserstände und Überschwemmungen.
Bei wasserdurchlässigen Belägen kann das Regenwasser vor Ort versickern. Wege und Plätze können aus versickerungsfähigen Pflaster oder als wassergebundene Decke oder Schotterrasen hergestellt werden.
Das schont die Umwelt und häufig auch den Geldbeutel. In vielen Kommunen fallen geringere Gebühren an.
Wir kennen die technischen Erfordernisse und rechtlichen Bedingungen genau und beraten Sie gern.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
ArrowArrow
Pflaster- und Plattenbeläge
Holzterrassen
Wasser- durchlässige Beläge
Slider

Pflaster- und Plattenbeläge

Pflaster-und Plattenbeläge können aufwendig gestaltet sein oder auch schlicht und funktional. Gängige Materialien für Pflastersteine und Platten sind Beton, Ziegel (Klinker), Naturstein und neuerdings vermehrt auch Keramik. Zahlreiche Formen und Formate ermöglichen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.
Neben der Materialwahl spielt die Bauweise eine entscheidende Rolle für die Langlebigkeit und Dauerhaftigkeit der Fläche. Für eine ausreichende Tragfähigkeit und Frostsicherheit werden die Beläge auf eine Frostschutzschicht und/oder Tragschicht verlegt. Auf der Tragschicht werden die Steine in eine sogenannte Bettung verlegt und die Fugen vollständig verfüllt. Bei der ungebundenen Bauweise bestehen sämtliche Schichten aus Kies, Schotter, Splitt oder Sand. Die Tragschicht, Bettung und Fuge bestehen bei der gebundenen Bauweise aus Beton oder Mörtel. Abhängig von der vorgesehenen Nutzung, dem vorhandenen Baugrund und ihren Ansprüchen ermitteln wir die geeignete Bauweise für Sie.
Wir beraten Sie gern!

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Holzterrassen

Für Flächen, die nur durch Fußgänger genutzt werden - zum Beispiel Terrassen - stellt Holz eine sehr gute Alternative zu den üblichen Pflaster-und Plattenbelägen dar.
Holz ist ein sehr warmes, natürliches Material. Zum Einsatz kommen heimische Weichhölzer (Fichte, Kiefer, Douglasie oder Lärche), heimische Harthölzer (Buche, Eiche, Robinie) oder Tropenhölzer (Bangkirai, Bongossi). Mit Blick auf die Umwelt verwenden wir ausschließlich FSC- zertifizierte Hölzer.
Holzterrassen sind sehr langlebig und halten ohne Weiteres mehr als 20 Jahre. Das gewährleisten wir durch eine bedarfsgerechte Behandlung des Holzes und eine fachgerechte Bauweise - den sogenannten konstruktiven Holzschutz.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Wasserdurchlässige Beläge

In den westlichen Industrieländern werden immer mehr Flächen versiegelt. Das Regenwasser kann nicht mehr versickern. Die Folgen sind unter anderem sinkende Grundwasserstände und Überschwemmungen.
Bei wasserdurchlässigen Belägen kann das Regenwasser vor Ort versickern. Wege und Plätze können aus versickerungsfähigen Pflaster oder als wassergebundene Decke oder Schotterrasen hergestellt werden.
Das schont die Umwelt und häufig auch den Geldbeutel. In vielen Kommunen fallen geringere Gebühren an.
Wir kennen die technischen Erfordernisse und rechtlichen Bedingungen genau und beraten Sie gern.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
ArrowArrow
Pflaster- und Plattenbeläge
Holzterrassen
Wasser- durchlässige Beläge
Slider